Lippen / Lippenfältchen

Lippen sind ein besonderes anatomisches Merkmal. Gemeinsam mit Augen und Nase bilden sie eine Art magisches Dreieck, das den Blick des Gegenübers anzieht und fixiert. Umso wichtiger ist es, auch bei einer kleinen Lippenkorrektur immer das „Große und Ganze“ im Blick zu haben und Überkorrekturen zu vermeiden.

Mit Hyaluronsäureprodukten, deren Konsistenz speziell an das Lippengwebe angepasst wurde, sind individuelle Korrekturen möglich: So lassen sich die Lippen zum Beispiel nur leicht nachzeichnen, wie mit einem Lipliner, um die sich einzeichnenden Mundfältchen auszubremsen. Dezent lässt sich auch etwas Volumen nachgeben, um die natürliche Lippenform, die im Alterungsprozess etwas nach innen fällt, zu erhalten. Gleichzeitig können auch Asymmetrien ausgeglichen und die Mundwinkel leicht angehoben werden.

Hier wie bei grundsätzlich allen Volumen aufbauenden Behandlungen gilt es, der individuellen Anatomie zu folgen. Weniger Filler ist mehr und geschickt behandelt, kann niemand erahnen, dass die Lippe mit einer Injektionskanüle auch nur berührt wurde. Sie wirkt nicht unterspritzt, sondern einfach nur sinnlich und weich. Darauf lege ich besonders großen Wert!